Mann aus Marseille

cropped-mam2-sw.jpg

Hannes Holzweber Gesang, Gitarre
Cri Derntl Gitarre, Gesang
Wolfgang Obermayr Orgel, Gesang
Christian Walter Bass
Max Dörfler Schlagzeug

Label: Pumpkin Records www.pumpkinrecords.com

„Warte, bis es dunkel ist“ (2016)

mam_warte_bis_es_dunkel_ist_booklet_2_titel_rz

 
 

Der Haubentaucher

MANN AUS MARSEILLE: „Warte, bis es dunkel ist“. pumpkin records 2016Die Vorgängerplatte („Warum Elite“, 2013) war ein echtes Highlight der letzten Jahre und wird auch heute noch ganz gern aufgelegt bzw. eingelegt in der kuscheligen Redaktionsstube. Der pumpkin-Pressetext erklärt die neue Scheibe zur „Winterplatte“: „Der thematische Überbau ist die Kälte, das Frösteln und Erstarren“. Zwischen Schlagergedanken, Schrammel-Rock und der einen oder anderen deutlichen Anleihe an den schrägen Sound eines Peter Weibel (Hotel Morphila Orchester) changiert die CD.Von fragil bis fetzig spielt sich der M.A.M (Mann aus Marseille) durch alle denkbaren popmusikalischen Aggregatszustände. Im weiten Land zwischen Düsternis und Dunkelheit gibt es aber dann doch auch den einen oder anderen Hoffnungsstrahl (siehe den Song Damokles). Und weil ja alle Welt (im kleinen Österreich) nach möglichen Nachfolgern für Wanda & Co. sucht: Hier wäre eine Band, die noch nicht jede/r kennt und die richtig gut und eigenständig und echt Indie ist – und die bestimmt kein Meet & Greet mit der Kleinen Zeitung machen würde. Übrigens: Es handelt sich um 5 Männer und aus Marseille sind sie nicht. Sondern aus Linz
http://haubentauchers.blogspot.co.at/2016/12/tontrager-des-monats.html#!/2016/12/tontrager-des-monats.html
 
 
 

www.music-news.at

Düster, aber mit Hoffnung: Das neue Album von Mann aus Marseille

Mit „Warte, bis es dunkel ist“ lieferten Mann aus Marseille im November ihr zweites Album ab. Titel und Stimmung sind passend zum kommenden Winter gewählt, aber thematisch definitiv nicht auf diese Jahreszeit beschränkt, und musikalisch schon gar nicht! Die Songs sind zwar eher in einer dunkleren Stimmung verortet, stellen dem Hörer aber immer die Möglichkeit vor, in eine bessere, positivere Richtung zu gehen.

https://www.music-news.at/musikthemen/mann-aus-marseille/

musicaustria.at

MANN AUS MARSEILLE – „Warte bis es dunkel ist“

Die oberösterreichische Indie-Rock Band MANN AUS MARSEILLE veröffentlichte Ende 2016 ihr zweites Album „Warte bis es dunkel ist“ (Pumpkin Records). Seit ihrem Debüt sind drei Jahre vergangen, aber das Quintett hat in der Zwischenzeit nicht geschlafen: ob Videos oder Live-Auftritte, MANN AUS MARSEILLE waren immer da.

http://www.musicaustria.at/mann-aus-marseille-warte-bis-es-dunkel-ist/

 

 

 

 

 

  „Warum Elite“ (2013)

Die Musik reicht von scheinbar naiven Indie-Pop-Würfen über Post- und Glam-Rock-Anklänge zu überraschend ausgefuchsten Arrangements, die aber immer entspannt klingen. Dabei entstehen beiläufig-zarte Melodien und erfrischend einfache deutsche Texte abseits diffuser Befindlichkeitslyrik.

CD-Cover.indd

Man wagt es kaum zu sagen, aber: Genauso
würde Austropop klingen, wenn die Welt gerecht wäre.“                                       
Der Haubentaucher
Rubrik – Tonträger des Monats
Eine echte Entdeckung aus dem musikalischen

Underground des Alpenlandes.“

Intro
Alles in allem hat die Linzer Combo mit „warum Elite“
einen durchaus überzeugenden Start hingelegt,
einen, der die Hoffnung nährt, dass man von dieser talentierten Band
auch noch in Zukunft noch so einiges Gutes zu hören bekommt.“
Music Austria
Die Fünf machen Indiemusik vom Allerfeinsten.“ 

Enemy